Veranstaltungskauffrau/-mann Ausbildung - Voraussetzung und Eignung


4.3 / 5 bei 6 Bewertungen | 6.130 Aufrufe | Dauer: 2 Minuten


Mit diesem Aufgaben bereiten wir euch auf den Einstellungstest für die Veranstaltungskaufleute vor. Die Ausbildung zum/r Veranstaltungskaufmann/-frau ist sehr vielseitig, verlangt von den Auszubildenden im Gegenzug aber auch sehr viel ab.

Ausbildungsinhalte und Voraussetzungen

Die Ausbildung zum/-r Veranstaltungskaufmann/-frau beinhaltet unter anderem die Vermittlung von Fähigkeiten für die Vermarktung, die Konzeption und Organisation von Veranstaltungen jedweder Art. Darüber hinaus gilt es, nach der Beendigung des jeweiligen Events, eine umfassende Nachbearbeitung durchzuführen und entstandene Kosten sowie Verbesserungspotentiale zu ermitteln. Sowohl kaufmännische als auch personalwirtschaftliche Vorgänge spielen hinsichtlich der sogenannten Kosten- und Erlösplanung eine wichtige Rolle, und dies im Rahmen von nahezu allen anfallenden Tätigkeiten. Vor diesem Hintergrund ist es von größter Wichtigkeit, dass die Auszubildenden neben einem logischen und abstrakten Denken über gut ausgeprägte Kenntnisse in der Mathematik verfügen. Wegen dem permanenten Kontakt zu Kunden oder zu Projektmitarbeitern sind ein gepflegtes Äußeres, ein freundliches Auftreten sowie die Bereitschaft zu ausdauernden Diskussionen als Veranstaltungskaufmann/-frau unverzichtbar. 

Für den Beginn der Ausbildung zum/-r Veranstaltungskaufmann/-frau müssen die Aspiranten mindestens das 16. Lebensjahr vollendet haben. Die meisten Ausbildungsbetriebe verlangen in der Regel den Nachweis eines Realschulabschlusses oder ein Abschlusszeugnis der Fachoberschule. Einige Betriebe legen dennoch Wert auf die Vorlage eines Abiturs. Sehr gute bis gute Schulleistungen in den Hauptfächern Mathe, Englisch und Deutsch ist für den Erhalt einer Ausbildungsstelle zum/-r Veranstaltungskaufmann/-frau unverzichtbar. Wer sich im Laufe der Zeit mindestens PC-Grundkenntnisse angeeignet hat, selbstständig arbeitet und teamfähig ist, hat bessere Chancen, eine der begehrten Stellen für sich zu beanspruchen.

Ausbildungsvergütung und Gehalt

In der dualen Ausbildung für Veranstaltungskaufleute erhalten alle Azubis eine Ausbildungsvergütung. Diese hängt stark vom Ausbildungsjahr ab, im ersten Ausbildungsjahr sind es durchschnittlich 725 Euro, im zweiten 775 Euro und im dritten 825 Euro. Nach der Ausbildung erhalten Gesellen in der Regel ein Gehalt, welches sich mit zunehmender Berufserfahrung steigert. Dieses variiert von Bundesland zu Bundesland. Absolventen können mit einem durchschnittlichen Bruttogehalt von 1.700 EUR monatlich rechnen.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Nach der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zum/-r Veranstaltungskaufmann/-frau besteht die Möglichkeit, sich eine abwechslungsreiche Stelle bei Messegesellschaften, in der Unterhaltungsindustrie sowie bei Eventagenturen zu sichern. Darüber hinaus gibt es im Anschluss zahlreiche Weiterbildungsangebote zum/-r Betriebs- oder Fachwirt/in. Wer die eigenen Kompetenzen durch ein Studium intensiv vertiefen möchten, sollte sich für die Betriebswirtschaftslehre bzw. eine der darin enthaltenen Fachrichtungen entscheiden. Grundsätzlich ist festzustellen, dass das Berufsbild des/-r Veranstaltungskaufmanns/-frau aufgrund von immer komplexer werdenden Marketingstrategien eine hohe Nachfrage erfährt.

Messe für Veranstaltungskaufleute

Die “Meet Hamburg”-Messe ist ein Ort an dem sich Fachkräfte, Studenten des Eventmanagements oder Auszubildende über weiterbildende Seminare informieren können. Natürlich bietet die Messe auch hervorragende Gelegenheiten, mit Unternehmen der Branche in Kontakt zu treten und sich auszutauschen. Interessierte, die gerne eine Ausbildung zum/-r Veranstaltungskaufmann/-frau machen möchten, haben hier die Chance, die Unternehmen kennenzulernen und sich bei potenziellen Ausbildungsbetrieben vorzustellen. Auf der Internetseite www.messe.de kann man sich über anstehende Messetermine und Veranstaltungsorte informieren.

Bewerberauswahl / Eignungstest

Potentielle Arbeitgeber führen im Vorfeld eine Auswahl in Form eines Eignungstests durch. Wer sich auf einen solchen vorbereiten möchte, kann dies online auf speziellen Internetseiten durchführen und den Test im Anschluss auswerten lassen. Es ist zudem ratsam, sich für die Beantwortung der Fragen ein Zeitlimit zu setzen, um Druck zu erzeugen und die realen Gegebenheiten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens möglichst authentisch zu simulieren.

Vorbereitung auf den Einstellungstest

Wir von Plakos bieten dir die Möglichkeit, dich gezielt auf den Einstellungstest vorzubereiten. Zusammen mit Experten haben wir Testfragen und Methoden entwickelt, die Bewerber optimal auf mögliche Prüfungssituationen vorbereiten. Für kaufmännische Berufe bieten wir ein Online-Paket an, wo du u.a. die Möglichkeit hast, dich mit anderen Nutzern auszutauschen oder dich realitätsnah auf ein Assessment Center vorzubereiten. So steht einem erfolgreichen Ausgang deines Bewerbungsverfahrens nichts mehr im Wege. Die Links zu unseren Produkten findest du am Ende des Artikels. Plakos wünscht dir viel Spaß beim Üben!


Kommentare (0)


Hast du Fragen?
+49 (0)172 69 83 493


Kostenloser Support
support@plakos.de

Bleibe auf dem Laufenden

Bücher und Apps

Weihnachten und Silvester 2017

Zur aktuellen Vorweihnachtszeit haben wir zahlreiche Adventssprüche, Weihnachtssprüche und ein Weihnachtsquiz für euch vorbereitet. Eine besinnliche Weihnachtszeit wünschen wir euch. Danach geht es gleich weiter mit unseren Silvestersprüchen 2017/18 und Neujahrswünschen 2018.

© Plakos GmbH 2017 | Kontakt | Impressum | Unser Team | Presse | Jobs